MORRICONE. DIE MUSIK. DAS KINO


MORRICONE. DIE MUSIK. DAS KINO

Auf Lager
innerhalb 2 Tagen lieferbar

40,00
Versandgewicht: 660 g


Sergio Miceli
MORRICONE. DIE MUSIK. DAS KINO
Essen 2000, 454 Seiten, zahlreiche Notenbeispiele
Übersetzung aus dem Italienischen von Claudia Imig
ISBN 978-3-930524-03-7
40,00 €

Mit diesem Buch liegt erstmalig eine umfassende Sammlung des kompositorischen Schaffens ENNIO MORRICONES, wohl einer der bedeutendsten Filmmusikkomponisten des zwanzigsten Jahrhunderts, in deutscher Sprache vor.
ENNIO MORRICONE, u.a. berühmt durch die Melodie der Mundharmonika in „Spiel mir das Lied vom Tod“, (Regie Sergio Leone ), das Spiel der Oboe in Roland Joffés „The Mission“ oder die mitfühlende, höchst sensible unvergessliche Musik in „Sacco und Vanzetti“(Regie: Giuliano Montaldo, gesungen von Joan Baez). Morricones ureigene Fähigkeit, Musik und Botschaft der Filme auf faszinierende weise verschmelzen zu lassen, so dass sich beide erhellen, erheben und zu einer höheren Einheit werden, ist einzigartig und macht einen Teil seiner Größe aus.
Zusammen mit ihm sind Regisseure wie Polanski, Pasolini, Bertolucci u.a. zu nennen, allen voran Italo-Western Regisseur Sergio Leone.
1999 erhielt Morricone, dem viele Ehrungen zuteil wurden, den Europäischen Filmpreis und 2007 den OSCAR für sein Lebenswerk.
Der Autor Sergio Miceli ist einer der intimsten Kenner und persönlicher Freund des Maestro Morricones.

Sergio Miceli, Jahrgang 1944, ist Inhaber des Lehrstuhls zur Geschichte der Musik an der Musikhochschule Florenz und Privatdozent an der Universität von Macerata. Er lehrt für die Musikakademie Chigiana in Siena und für das Centro die Ricerca e Sperimentazione im Fach „Didaktik der Musik“ in Fiesole.
Er war verantwortlich für die Abteilung „Bild und Musik“ der Fünfzigsten Filmbiennale in Venedig.
Neben Morricones Werdegang, der im geschichtlichen Wandel der Bedeutung der Medien und der Musikindustrie analysiert wird und der Charakterisierung der Persönlichkeit Morricones, beschreibt Miceli auch dessen für viele unbekannte Arrangeurtätigkeit, sein Mitwirken in der heute noch bestehenden Improvisationsgruppe Nuova Consonanza, seine Begegnungen mit John Cage, Luigi Nono u.a., sein Weilen in Darmstadt, Stätte der Avantgardemusik.
Zahlreiche Musikbeispiele, die sensibel und genauestens analysiert werden, runden das komplexe Werk ab.
Im Anhang befindet sich eine komplette Filmographie plus Werkeverzeichnis.

Ein Buch, nicht nur für Interessierte, sondern auch für Film- und Musikwissenschaftler, deren Studenten und alle, die ENNIO MORRICONE lieben und verehren.
Diese Kategorie durchsuchen: FilmMusik/SoundDesign